Solidarität mit Fan-Protest

Fan-Aktion gegen die AfD im SC-Stadion.

Die Fraktion EINE STADT FÜR ALLE erklärt sich solidarisch mit dem Protest aus den Reihen der SC-Fans gegen die rassistische Politik der AfD und den Besuch eines ihrer Stadträt*innen im SC Stadion, den dieser im Vorfeld mit provozierenden Aussagen auf Facebook begleitete.

Klare Aussagen der Fans gegen Rassismus, Homophobie und Sexismus im Stadion und in der Stadtgesellschaft gehören zu den positiven Traditionen des Freiburger Sportclubs und seines Umfelds und sind die richtige Antwort auf die Politik der AfD.

Die Härte mit der die Polizei seitdem gegen einzelne Fans vorgeht, die sich zusammen mit hunderten Anderen an dieser kollektiven Protestaktion beteiligt haben, steht in keinem Verhältnis. Gemachte Videoaufnahmen von einem Polizeieinsatz, der scheinbar mit übermäßiger Härte durchgeführt wurde, sind legal und dürfen durch die Einsatzkräfte vor Ort nicht zur Löschung gezwungen werden.

Wir erwarten eine baldige Einstellung der Ermittlungen. Der während des Protests dort namentlich erwähnte Stadtrat zeigte im Anschluss die Fotos vom Fanprotest stolz auf Facebook mit den begleiteten Worten “M* ist da” und machte sie sogar zu seinem Profilbild – was dafür spricht, dass er sich in der von den Fans geäußerten Kritik durchaus wiederfindet.